Elisabeth Brommer M.A. Coaching & Consulting +41 78 695 0718
Coaching Workshop

Coaching

… damit Sie Ihre eigenen Antworten finden.

In allen Bereichen unseres Lebens können Fragen auftauchen. Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln oder wieder einsteigen. Sie möchen mit Vorgesetzten oder Kollegen wieder harmonisch zusammenarbeiten. Bleiben, aussitzen oder einen neuen Job suchen? Sie möchten sich besser abgrenzen und "Nein" sagen lernen für eine bessere Work-Life-Balance. Mit Freude bei der Arbeit sein, trägt auch zur Motiviation bei.

Wenn Sie das Gefühl haben, allein nicht mehr voranzukommen, kann Ihnen ein Coach helfen. Sie wird Sie unterstützen, Perspektiven und Lösungsansätze zu entwickeln. Auf Wunsch wird sie Ihnen auch bei den ersten Schritten auf dem neuen Weg zur Seite stehen.

Vorgehensweise / Beratungsansatz

Das Erstgespräch ist unverbindlich und kostenlos.
Einerseits dient es der Ziel- und Auftragsklärung: Sie definieren, was Sie durch das Coaching erreichen möchten. Andererseits ermöglicht es uns das Kennenlernen. Eine von Offenheit, Freundlichkeit und Vertrauen getragene Atmosphäre ist wichtig. Nur wenn Sie und ich „miteinander können“, wird der Coaching-Prozess zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen können.

Wir entscheiden gemeinsam auf Grundlage einer Auftragsklärung über die voraussichtliche Dauer des Coachings. In der Regel werden zwischen 5 und 10 Gesprächstermine à 60-90 Minuten benötigt, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen. Manchmal geht es auch schneller. In einem Kontrakt halten wir Ziele, Evaluation, Honorar und alle weiteren Rahmenbedingungen fest. Die Vereinbarung kann von Ihnen zum Ende der jeweils nächsten Sitzung beendet werden. In jedem Falle sollte ein Abschlussgespräch stattfinden.

In die Zukunft kann ich für Sie nicht blicken, aber Hilfe zur Reflexion anbieten, um Handlungsalternativen und eigenständige Lösungen zu entwickeln. Hierbei bleibt Ihre Selbstverantwortung stets gewahrt.

Mein Verständnis von Coaching ist geprägt von humanistischen Grundwerten wie Achtsamkeit, Verantwortung, Respekt vor der Freiheit und Würde des Anderen. Meine Sichtweise auf die Welt ist systemisch-konstruktivistisch, d. h. wir alle sind in verschiedenen Netzen unseres sozialen Lebens eingebunden. (Inter-)agierend prägen wir die Welt und werden von ihr gleichermassen beeinflusst.

Reflexion

Coaching als Unterstützung zur Orientierung in einer komplexen, veränderungsintensiven Lebenswelt

Sie stehen an einem Scheideweg und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? So speziell Ihre persönlichen Fragen auch sein mögen, sie haben ihre Ursache in Konflikten in Ihrem beruflichen und/oder privaten Leben, wie zum Beispiel:

  • Beruf oder Berufung
    • Wie und wohin kann ich mich weiterentwickeln?
    • Wie finde ich den (Wieder-)Einstieg*?
  • Zusammenarbeit mit Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kollegen
    • Wie komme ich besser zurecht?
    • Wie kann ich Auftritt und Wirkung verbessern?
  • Konflikte - Rollenklärung – Positionsbestimmung
    • Wie meistere ich Herausforderungen zukünftig besser?
  • Work-Life-Balance
    • Wie gestalte ich mein Leben ausgewogen?
  • Kompetenzen
    • Wie entwickele ich meine Fähigkeiten und Fertigkeiten?
  • Persönliche Arbeitsorganisation und Selbstmanagement
    • Wie kann ich mich besser organisieren, damit ich gut gelaunt durch den Tag komme?

Durch einen Coaching-Prozess gelingt es, verschiedene Szenarien zu entwerfen und Lösungswege zu betrachten. Sie werden dann den Wald voller Bäume sehen, aber Sie wissen, wohin Sie wollen.
Die Entscheidung für Ihren Weg treffen Sie und gehen ihn dann selbst.

* Eine Begleitung in der Bewerbungsphase kann zusätzlich helfen.

Während bis vor 10, 20 Jahren die private und berufliche Welt noch von mehr Kontinuität geprägt war, führt die Globalisierung der Arbeitswelt und die damit einhergehende Individualisierung zu neuen Anforderungen. Sie erfordert ständige Veränderungsbereitschaft in Bezug auf räumliche und zeitliche Flexibilität und persönliche Disposition. Sie führt u. a. zu einer Verdichtung der Arbeit, Lösung fester Arbeitszeiten, virtuellem Arbeiten in einem interkulturellen Umfeld. Danach, davor, dazwischen sucht der Mensch seine eigene, private Welt zu organisieren sowie sich und sein individuelles Potenzial (aus-)zu-leben.

Unser Leben vollzieht sich in zwei Bereichen, dem Privatleben und dem Berufsleben. Innerhalb dieser Bereiche bemühen wir uns ständig um Balance zwischen dem 'Ich-Du-Wir'. Es gelingt nicht immer, den verschiedenen Anforderungen gleichbleibend gerecht zu werden und sich dabei nicht auch noch selbst zu verlieren. Veränderungen der Rahmenbedingungen und Rollenanforderungen können zu Spannungen und auf Dauer zu Konflikten oder Sinnkrisen führen.

Diese vielfältigen, ständigen Veränderungen in unserem Leben bedürfen einer ständigen Anpassung. Wie in einem Mobile führt jeder Impuls an einem Element zu Auswirkungen bei allen anderen Teilen. Die Balance zwischen allen Teilen wiederzufinden, zu wahren und sich dabei nicht zu verlieren, ist eine der grossen Herausforderungen. Sie ist aber auch unsere Chance für ein selbstbestimmtes Leben.